SIBO, Dünndarm-Fehlbesiedelung


Small
Intestinal
Bacterial
Overgrowth

Der Dünndarm ist für die Nährstoffaufnahme zuständig. 
Durch die Schleimhaut werden die kleinsten Bestandteile unserer Nahrung innert kürzester Zeit aus dem Darminneren ins Blut und in die Lymphe transportiert. 
Danach, etwa vier Stunden nach einer Mahlzeit, kommt der Dünndarm in die Nüchtern- beziehungsweise in die Aufräumphase: Er mistet alle unverdauten Reste, Schadstoffe, unerwünschte Erreger und Bakterien aus und befördert sie in den Dickdarm. 

Wenn der Dünndarm seine Arbeit verlangsamt, sich durch Operationen verändert oder durch verschiedene Einflüsse verschlechtert, gerät der ganze Magen-Darm-Trakt aus der Balance. Es entstehen Beschwerden und mit der Zeit auch Erkrankungen. Umgekehrt können bestehende oder neue Erkrankungen nicht heilen, solange der Dünndarm fehlbesiedelt ist. 


Die wuchernden Bakterien/Pilze verbrauchen verschiedene Zuckerarten und Vitamine. Müdigkeit, steter Hunger, ausgeprägte Heisshungerattacken und Gewichtsverlust folgen. 

Durch die Aktivität der Bakterien oder Pilze wird die Dünndarmschleimhaut irritiert/beschädigt. So können Nährstoffe nicht vollständig zerlegt und aufgenommen werden. Stattdessen dienen sie den Bakterien/Pilzen als zusätzliche Nahrungsquelle, wodurch sich diese weiter vermehren können. 
Schadstoffe,  oft aus Mastzellen vermehrt ausgeschüttetes oder nicht abgebautes Histamin sowie fremde Erreger, gelangen durch die nicht intakte Darmwand in den Blutkeislauf. Es entstehen Psychische- und Stoffwechselstörungen, Hautprobleme oder Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen. 

Mehr Bakterien im Dünndarm bedeutet in der Regel auch mehr Gas im Darm. Blähungen, Bauchkrämpfe, Darmgeräusche, aber auch Durchfall, Wechselstühle oder Verstopfung können die Folge sein. 


Die richtigen Bakterien befinden sich zurzeit «nur» am falschen Ort. 

Lege als betroffene Person den Gedanken „Ich habe nur schlechte Bakterien.“ weg. 
Dünndarm-Fehlbesiedlung bedeutet: 
Zu viele Darmbewohner am falschen Ort = im Dünndarm anstatt im Dickdarm. 

Erkennst du deine Situation wieder? 



Ernährungsberatung abnehmen ausgewogen Bern Omega3 SIBO Darmgesundheit Intoleranzen Dünndarmfehlbesiedelung

Wie sieht es im Darm aus?

In einem gesunden Dünndarm:

  • gesunde Schleimhaut, welche die Nahrung aufnehmen kann 
  • genügend Enzyme und Verdauungssäfte, welche Nahrung in die einzelnen Moleküle zerlegen 
  • neutraler pH-Wert, in dem keine Überwucherung von Darmbewohnern stattfinden und Nahrung optimal gespalten werden kann
  • gesundes Immunsystem, ohne Histaminüberschuss
  • funktionierende Muskeln und Nerven, ohne Verstopfung oder Durchfall

Bei SIBO, Dünndarm-Fehlbesiedlung:

Irritierte Schleimhaut

  • Die Nahrung kann nicht gut gespalten und in das Blut aufgenommen werden
  • Mangelernährung, Gewichtsab- oder zunahme
  • Heisshunger
  • Allergien
  • psychische Probleme
  • Vergiftungserscheinungen


Weniger Enzyme und oder Verdauungssäfte

  • Kohlenhydrat-Unverträglichkeiten
  • Fettproblematik
  • Reizdarm
  • Gase
  • Durchfall


Veränderter pH-Wert

  • Unverträglichkeiten
  • Überwucherung von Darmbewohnern


Irritiertes Immunsystem

  • Histaminüberschuss im Blutkreislauf > Ganzkörpersymptome wie Blutdruckabfall, Übelkeit, Schwindel, Hautausschläge, …


Verlangsamte Muskeln und Nerven

  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Wechselstühle
  • Gase im Magen und Darm 
  • Überwucherung von Darmbewohnern 

Wie sieht es in deinem Darm aus?

Beschwerden bei SIBO

 

Folgende Beschwerden können bei einer Dünndarm-Fehlbesiedlung vorkommen. Sie sind unspezifisch und können auch auf andere Erkrankungen hindeuten. 

 

Sehr allgemein: 

  • Geblähter Bauch mit oder ohne Windabgang 
  • Bauchdruck, -schmerzen oder -krämpfe im oberen oder im ganzen Bauch 
  • Wechselstühle (mal Durchfall, mal Verstopfung), saure Stühle oder Fettstühle (glänzender, übelriechender, auf der Wasseroberfläche schwimmender Stuhl) 
  • Unklare Unverträglichkeiten 
  • Ausgeprägte Müdigkeit 
  • Ungewollter Gewichtsverlust oder unklare Gewichtszunahme 
  • Darmgeräusche 
  • Du hast keine Ahnung, was du verträgst und was nicht
  • Es geht dir am besten, wenn du nichts isst
  • Fett verträgst du schlecht


Eine persönliche und detaillierte Anamnese/Checkliste unterstützt mich um abzuschätzen, ob SIBO vorliegen könnte und weitere Abklärungen sinnvoll sind.

Ein gesunder Darm ist die Wurzel aller Gesundheit.
Buche jetzt einen Termin